Skip links

Maturastreik 2022

Anstatt auf die psychische Gesundheit der Schüler_innen Rücksicht zu nehmen, gibt Bildungsminister Polaschek bekannt, dass die Matura auch vom Spital aus geschrieben werden kann. Geht’s noch?

Es braucht Entlastung – und zwar jetzt! Deshalb rufen wir zum Streik auf. Weg vom Leistungsdruck und hin zu einer Matura, die an die aktuelle Lage und vor allem Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasst ist. 

Wir fordern, dass Maturant_innen selbst zwischen einer Matura mit freiwilliger mündlicher Prüfung und einer Durchschnittsmatura, die sich aus den Noten der letzten zwei Schuljahre zusammensetzt, entscheiden dürfen. Die VWA- und Diplomarbeitspräsentationen sollen freiwillig und nicht verpflichtend stattfinden. Maßnahmen zur Verminderung des Leistungsdrucks und Verbesserung der psychischen Gesundheit sind jetzt angebracht!

Jetzt unsere Petition unterstützen!

Angekündigte Streiks

An diesen Standorten finden am 26. Jänner 2022 die Großstreiks statt.

Wenn das Bildungsministerium unseren Forderungen trotz Großstreiks nicht nachkommt, werden diese weiter stattfinden. Diese Liste wird stetig upgedatet.

Wien:

09:00 Uhr, Heldenplatz

Von 09:00 bis 12:00 wird ein Demozug vom Heldenplatz über den Ballhausplatz zum Bildungsministerium ziehen

Kontakt

Du möchtest auch dabei sein oder einfach mehr Infos? Dann schreib uns auf Instagram, per Mail oder fülle das Kontaktformular aus.

Aktion Kritischer Schüler_innen:
aks@aks.at
+43 (1) 523 12 43 31

Instagram: @maturastreik

Twitter: @maturastreik

Weitere Infos

Wird die Matura 2022 stattfinden? Wird die mündliche Matura abgehalten? Muss ich meine VWA präsentieren? Gibt es Anpassungen in meiner HAK, BAfEP oder Fachschule? – Auch nach Ankündigungen des Bildungsministers Polaschek zur Matura bleiben viele Fragen vorerst unbeantwortet.

Die Aktion kritischer Schüler_innen (AKS) setzt sich für eine demokratische, sozial gerechte und angstfreie Schule und Gesellschaft ein – und daher auch seit Beginn der Coronakrise für angepasste Matura und Abschlussprüfungen. Im Jänner 2022 haben sich tausende Schüler_innen an unserer Petition “Gerechte Anpassungen bei der Matura!” beteiligt – die Matura 2022 stellen wir uns nämlich so vor:

VWA- und Diplomarbeitspräsentation 2022

Bereits in wenigen Wochen stehen die Abgaben der schriftlichen Arbeiten (und ersten Säule der Matura) an – ob diese dann auch präsentiert werden müssen, ist nach wie vor nicht fixiert. Unsere Forderung ist, diese Präsentationen für Schüler_innen optional zu machen – wer aktuell keine Ressourcen hat, sich neben Pandemie und Leistungsdruck mit einer geeigneten Präsentationsform zu befassen, soll dies ohne Einfluss auf die Note auch nicht müssen.

Mündliche Matura 2022

Wie im Jahr 2020 und 2021 soll die Abhaltung der mündlichen Matura auch heuer für Schüler_innen freiwillig sein: Wer zum Beispiel zur Verbesserung der Noten oder als Vorbereitung auf Prüfungssituationen in der weiteren Ausbildung zur mündlichen Matura antreten will, soll sich dafür entscheiden können, alle anderen erhalten in ihrem Maturazeugnis die Ergebnisse der schriftlichen Maturaprüfungen oder die Noten ihrer Durchschnittsmatura.

Durchschnittsmatura 2022

Weiterhin erhalten bleibt auch die Forderung nach einer Durchschnittsmatura: Schüler_innen sollen sich zwischen Durchschnittsmatura und Maturaprüfung (mit freiwilliger mündlicher Matura) entscheiden können. Die Durchschnittsmatura überträgt dann die Durchschnittsnote der letzten beiden Schuljahre in dein Maturazeugnis mit ein.

Mündliche Matura: AKS plant Großstreiks am 26. Jänner

Nachdem Polaschek die Durchführung der mündlichen Matura erneut bestätigt hat, kündigt die Aktion kritischer Schüler_innen (AKS) am 26.01. großflächige Streiks in ganz Österreich an.

Die AKS plant für kommenden Mittwoch Demonstrationen in zahlreichen Bundesländern. Die größte Aktion wird dabei in Wien sein. Von 9:00 bis 12:00 wird ein Demozug vom Heldenplatz über den Ballhausplatz zum Bildungsministerium ziehen. Neben zahlreichen Redebeiträgen von Schüler_innen, unter anderem von der Wiener AHS-Landesschulsprecherin Maria Marichici, werden auch Vertreter_innen von diversen überparteilichen Jugendorganisationen und zahlreiche weitere Persönlichkeiten ihre Solidarität äußern. Auch der Initiator der Initiative #YesWeCare Daniel Landau wird anwesend sein. „Gerade in diesen Zeiten ist Solidarität zwischen Jung und Alt wichtig“, sagt Landau dazu.

Die Wiener AHS-Landesschulsprecherin Maria Marichici richtet sich an die ÖVP-nahe Bundesschulsprecherin: „Wenn der Verhandlungstisch offensichtlich nicht mehr hilft, bleibt Streiken unser bestes Verhandlungstool. Ich werde weiterhin in meiner Funktion als gewählte Vertreterin der Wiener Schülerinnen und Schüler für Gespräche bereit sein, denn eines ist klar: Wir sind wütend. Wenn wir nicht gehört werden, müssen wir lauter werden!“

Auch in anderen Bundesländern sind Streiks geplant. Waren es am Dienstag nur Warnaktionen, werden am 26. Jänner in allen Landesteilen organisierte Streiks stattfinden. “Seit 2 Jahren überhört uns die Regierung. Mit den Warnstreiks haben wir dem Ministerium die Möglichkeit gegeben, zu reagieren. Weil wir aber wieder überhört wurden, wollen wir uns noch größer und lauter aufstellen, bis die Politik handelt!” kündigt AKS-Bundesvorsitzende Flora Prantl an.

Datum und Ort der Streiks anderer Bundesländer sowie Fotos von vergangenen Streiks stehen unter diesem Link zur freien Verfügung und werden laufend aktualisiert: www.maturastreik.at

Zur Presseaussendung auf APA OTS

 

Matura 2022: Jetzt streiken die Schülerinnen und Schüler!

Aktion kritischer Schüler_innen ruft zum Maturastreik auf

 

Die Aktion kritischer Schüler_innen (AKS) ruft am 18. Jänner zum Warnstreik auf. Diesem folgen bislang Schulen aus 5 Bundesländern. Grund dafür ist, dass Bildungsminister Polaschek bekannt gab, dass die mündliche Matura trotz Pandemie verpflichtend stattfinden soll. Schon seit Beginn der Pandemie wurden die Bedürfnisse der Schüler_innen weitgehend ignoriert.

Die AKS fordert, dass die Maturant_innen selbst zwischen einer Matura mit freiwilliger mündlicher Prüfung und einer Durchschnittsmatura, die sich aus den Noten der letzten zwei Schuljahre zusammensetzt, entscheiden dürfen. Auch VWA- und Diplomarbeitspräsentationen sollen freiwillig und nicht verpflichtend stattfinden. Zusätzlich legt die AKS Forderungen vor, die Maßnahmen zur Verminderung des Leistungsdrucks und Verbesserung der psychischen Gesundheit beinhalten. Diese Forderungen finden breite Zustimmung: Innerhalb eines Tages unterzeichneten 8.000 Schüler_innen  eine Petition der AKS.

“Die Schule befindet sich seit Beginn der Coronakrise in einer Ausnahmesituation – und wir Schüler_innen der Abschlussklassen sind seit Pandemiebeginn psychisch überlastet, haben Distance Learning, Hybridunterricht und alle möglichen Coronabestimmungen flexibel mitgemacht. Mit diesen Maturaregelungen fühlen wir uns aber endgültig im Stich gelassen! Wir leben noch immer in einer Pandemie”, betont die Maturantin und Wiener AHS-Landesschulsprecherin Maria Marichici.

“Wir können so viele Umfragen und Studien durchführen, wie wir wollen, sie alle kommen zum selben Ergebnis: Schüler_innen sind komplett überfordert, fühlen sich nicht vorbereitet und leiden unter enormer psychischer Belastung”, ergänzt AKS Bundesvorsitzende Flora Prantl.

Gemeinsam mit der AKS, zahlreichen Maturant_innen und 5 weiteren Mandatar_innen der Bundeschüler_innenvertretung, ruft die Wiener AHS-Landesschulsprecherin Maria Marichici Schüler_innen dazu auf, am 18. Jänner 2022 für eine gerechte Matura zu streiken.

Nähere Informationen zu den Streikstandorten und Updates gibt es auf folgender Website: https://aks.at/maturastreik. Zudem wird der eigens erstellte Instagram-Account @maturastreik Informationen teilen.

Die Petition mit den Forderungen findet sich unter: https://www.change.org/p/bildungsminister-gerechte-anpassungen-bei-der-matura

Fotos von vergangenen Maturastreiks

Diese Fotos ausgewählter Warnstreiks vom 18.01.2022 stehen zur freien Verfügung. Sie decken bei weitem nicht alle Schulen ab, die unserem Streikaufruf gefolgt sind. Mehr Impressionen gibt es auf dem Instagramaccount @maturastreik.

Maturastreik an deiner Schule!

Du willst beim nächsten Maturastreik an deiner Schule mitmachen oder einfach mehr Infos?
Dann füll‘ das Formular aus! Wir melden uns in Kürze bei dir und können dich in der Vorbereitung unterstützen.

Möchtest du uns sonst noch was mitteilen? Schreib‘ uns eine Nachricht! Wir freuen uns.