Aktion kritischer Schüler_innen

Sommerseminar der AKS Vorarlberg, Tirol, Oberösterreich und Kärnten/Koroška

Karte nicht verfügbar

30.08.2019 bis 02.09.2019
Ganztägig
Jugendhotel Aicher

 

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und du suchst noch nach dem ultimativen Abschluss? Du möchtest dich Bildung-und Gesellschaftspolitisch informieren und einen Überblick über die kommende Nationalratswahl bekommen? Dann bist du auf den Sommergesprächen der Aktion kritischer Schüler_innen genau richtig!
Fünf Workshops, vier Tage, drei unvergessliche Partys, vier Bundesländer und jede Menge Spaß warten auf dich! Du hast die Möglichkeit, dir neues Wissen in spannenden Debatten anzueignen, die selbst von Jugendlichen geleitet werden. Mit insgesamt 70 Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus Oberösterreich, Vorarlberg, Tirol und Kärnten/Koroška kannst du viele tolle Menschen kennlernen, dein Know-How in gemütlicher Atmosphäre erweitern. Gleichzeitig bleibt genug Zeit zum Faulenzen und Party machen!

Hard facts 

  • Sommergespräche – Rettet die Wahlen
  • 30.08.-02.09. 201
  • Jugendhotel Aicher, Wagrain
  • 70 Jugendliche aus verschiedenen Bundesländern
  • Teilnahmebeitrag 30 € inkl. An- und Abreise, Vollpension und Workshopmaterialien.
    Du würdest gerne am Somsem 2019 teilnehmen, kannst dir aber die Teilnahmebeitrag nicht leisten? Meld‘ dich einfach bei uns unter 0699/11408200 – wir finden gemeinsam eine Lösung!

Die Workshops

Klick nicht weg – Social Media Aktivismus

Jede_r von uns ist so gut wie täglich auf einem sozialen Netzwerk unterwegs und sammelt tausende von Eindrücken, genau deshalb ist es so wichtig das, was man unterstützt und die Meinungen, die man vertritt, im Internet mit anderen Menschen zu teilen. Dadurch bekommen unserer Ansichten und Haltungen mehr Reichweite und wir umso mehr die Chance, von Leuten gehört und verstanden zu werden, denn wer ändert etwas, wenn es wir nicht tun?

In unserem Workshop „Klick nicht weg – Social Media Aktivismus“ hast du die Möglichkeit, dich damit auseinanderzusetzen, wie genau du Messages am besten verbreiten kannst, und warum genau der Online-Aktivismus so wichtig ist!

Geht’s der Wirtschaft gut, dann geht’s der Wirtschaft gut

„Geht’s der Wirtschaft gut, dann geht’s uns allen gut.“, so lautet zumindest der Werbespruch der Wirtschaftskammer Österreichs (WKO). Immer wieder wird das Wirtschaftswachstum von Politiker_innen angestrebt und gepriesen, schließlich geht es den Menschen ja erst gut, wenn die Wirtschaft boomt, oder? Falsch! Denn unser Wirtschaftssystem ist von Grund auf und strebt vor allem danach, den eigenen Profit, also den wirtschaftlichen Gewinn, zu maximieren.

Dieser Workshop bietet dir Einblicke in die Geschichte des Kapitalismus und befasst sich gleichzeitig genauer mit der modernen Wirtschaftswelt Österreichs. Außerdem erhältst du einen Einblick in andere Wirtschaftssysteme, sowie deren Geschichte und Ziele.

Racism Stops With Me!

Von hetzenden Kommentaren in den sozialen Medien bis hin zu gewalttätigen Übergriffen auf der Straße – Rassismus ist aktueller denn je. Schon in der Schule werden diskriminierende Äußerungen als „nicht so schlimm“ oder „Das ist doch nur Spaß!“ abgetan und das zieht sich weiter bis hin zum Arbeitsplatz. Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe, Religion und Herkunft müssen Betroffene tagtäglich durchleben. Deshalb schauen wir uns in diesem Workshop an, was Rassismus überhaupt ist und wie wir in stoppen können!

The Future is female*? 

Die Zukunft gehört den Frauen*, oder? Dass viele Frauen* in unseren Schulen, am Arbeitsplatz oder im Club auf Diskriminierung stoßen, ist kein Geheimnis. Doch nicht nur Frauen*, sondern auch inter* nonbinary, trans* und weitere Geschlechts- und Genderidentitäten finden in unserer heutigen Gesellschaft meist nicht den Raum, den sie verdienen. Hier lernst du alles über Feminismus und dessen Strömungen, aber auch über unterschiedliche Geschlechts- und Genderidentitäten.

Whose future? Our future! – Schulpolitik

Wir Schüler_innen sind diejenigen, die täglich die Schulbank drücken. Wir sind die, die von bildungspolitischen Veränderungen direkt betroffen sind. Wir sind Schule. Doch trotzdem können nicht wir über unseren Schulalltag bestimmen, sondern die, die das letzte Mal vor 30 Jahren für eine Schularbeit lernen mussten. Doch das kann sich ändern! Mit starken und lauten Stimmen in unseren Schulen können wir für mehr Mitbestimmung, Demokratie und Verbesserung sorgen und unseren Schulalltag nachhaltiger machen.

Anmeldung