Aktion kritischer Schüler_innen

Sommerseminar der AKS Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Tirol

Lade Karte ...

25.08.2017 bis 29.08.2017
Ganztägig
Jugendhotel Edthof

Das Sommerseminar der Aktion kritischer Schüler_innen findet in diesem Jahr unter der Motto Digitalisierung statt. In diesen 5 Tagen hast du die Möglichkeit innerhalb eines Workshops und in Form eines Planspiels verschiedenste Inhalte zu lernen, spannende Diskussionen zu führen und dich mit Jugendlichen aus anderen Bundesländern zu vernetzen. Außerdem bleibt noch Zeit um den Sommer entspannt ausklingen zu lassen.

Hard facts 

  • 25.-29. August 2017
  • Edthof, Eben
  • 100 Jugendliche aus verschiedenen Bundesländern
  • Teilnahmebeitrag 40 € inkl. An- und Abreise, Vollpension und Workshopmaterialien.
    Du würdest gerne am Somsem 2017 teilnehmen, kannst dir aber die Teilnahmebeitrag nicht leisten? Meld‘ dich einfach bei uns unter 0699 11 40 82 00 – wir finden gemeinsam eine Lösung!

Die Workshops

Die (politische) Welle
Trump twittert, Kurz macht Hashtags, Corbyn snapped und Macron postet. Neue politische Bewegungen sind auf der ganzen Welt zu finden und mit Hilfe der Digitalisierung, haben wir auch die Chance diese mitzuverfolgen. Was aber bedeuten diese Bewegungen für uns und warum sind diese ehemaligen „Außenseiter“ plötzlich so beliebt? Das und noch viel mehr wird in diesem Workshop besprochen!

Kommunikation
Tag und Nacht kommunizieren wir mit Freund_innen, Familienmitglieder und Bekannten entweder persönlich oder über die verschiedensten Netzwerk Kanälen. Snapchat, Instagram Facebook &Co bieten dir eine Plattform dich gezielt zu präsentieren, doch was passiert, wenn du in einer ungewohnten Umgebung bist und unvorbereitet vor einem Publikum reden musst? Wie du das bestmögliche aus dieser Situation rausholst, lernst du hier.


Kill your Gender

Anders zu sein und die Chance zu haben sich untereinander zu vernetzen war vor einigen Jahren noch undenkbar. Heute haben Menschen mit unterschiedlichsten Identitäten oder sexuellen Orientierungen die Möglichkeit sich weltweit zu unterstützen und Erfahrungen zu teilen. In diesem Workshop werden wir uns mit der Vielfalt von Sexualität und Identität aller Menschen aus einandersetzen und die Auswirkungen von Social Media auf verschiedenste Formen der Diskriminierung besprechen.

Mit Links!
Auch vor der Digitalisierung gab es schon weltweit Proteste , mit einigen tausenden Anhänger_innen, von linken Gruppierungen. Doch was heißt eigentlich „links“? Jede Ideologie und jede politische Richtung beansprucht, die Gerechteste zu sein. Das funktioniert, weil „Gerechtigkeit“ nichts Objektives ist und im Auge des_der Betrachter_in liegt. Ein Überblick über die verschiedenen Ideologien, ihre Menschenbilder und ihre Wege zur Gerechtigkeit. Von internationalen Protesten, über Kritik am kapitalistischen System hin zu anarchistischen Theorien. All das erfährst du in diesem Workshop.

Festung Europa
In den letzten Jahren hat sind die Grenzen nach Europa immer dichter gemacht worden. Jährlich sterben im Mittelmeer hunderte Flüchtlinge, die versuchen in kleinen Booten von Afrika nach Europa zu kommen. Doch warum müssen Menschen fliehen? Warum ist die globalisierte Digitalisierung wichtig für Geflüchtete? Wie sieht eine humane Asylpolitik aus und wie kann man Zivilcourage zeigen und zB gegen Abschiebungen protestieren. Das und vieles mehr lernst du in diesem Workshop.

Anmeldung