Aktion kritischer Schüler_innen


Motzbox On Tour

19. September 2016

AKS-Bundesvorsitzende Chalendi will mit Motzbox auf die Probleme und Verbesserungsvorschläge der Schülerinnen und Schüler aufmerksam machen.

Heute startet die Aktion kritischer Schüler_innen die ‚Motzbox-Tour‘. „Wir sind auf die Idee mit der Motzbox gekommen, weil es mir selbst als Schülerin oft so gegangen ist, dass meine Kritik als ‚motzen‘ oder ‚jammern‘ abgetan wurde“, so Jasmin Chalendi, Bundesvorsitzende der AKS.

Die Motzbox, in die Schülerinnen und Schüler nicht nur Briefe mit ihrer Kritik am oder Problemen mit dem Schulsystem werfen können, sondern auch konkrete Verbesserungsvorschläge und Änderungswünsche anbringen können, tourt ab heute, Montag, 19. September durch ganz Österreich.

„Am Ende unserer Tour werden wir die Briefe lesen, analysieren und mit oft genannten Forderungen oder Kritikpunkten zu Bildungsministerin Hammerschmid gehen, um die Politik auf die Probleme der Schülerinnen und Schüler aufmerksam zu machen“, erklärt Chalendi.

Die Motzbox ist eine Initiative, die unter dem Dach der mit dem neuen Schuljahr gestarteten Kampagne der AKS „Der Montag kann nix dafür“ durchgeführt wird.

„Der Montag kann deswegen nichts für seine Unbeliebtheit, weil die zahlreichen Probleme des Bildungssystems schuld daran sind, dass sich Schülerinnen und Schüler nach dem Wochenende nicht auf die Schule freuen können!“, so Chalendi abschließend.

Mehr Infos zur Motzbox findest du hier!