Aktion kritischer Schüler_innen

Petition: Mitbestimmung jetzt!

Wir haben es satt bei schulpolitischen Fragen nicht in den Entscheidungsprozess miteinbezogen zu werden! Deshalb startet heute die Petition für mehr Mitbestimmung in der Bildungsreform – sowie in der Schule generell. Wir werden diese Petition in drei Wochen an Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek übergeben.

Am 17. November soll die neue Bildungsreform präsentiert werden. Die Reform wird von der Bildungsreformkommission seit Jänner 2015 ausgearbeitet. Es soll vor allem eine Schulverwaltungsreform sein. Schulverwaltung – das hört sich so an, als ob es nicht wichtig für Schüler_innen wäre. Das hört sich nach Papierstapeln und E-Mail-Verkehr an.

Wenn man jedoch genauer darauf blickt entdeckt man Schlagworte wie Unterrichtszeit und Tagesablauf – also Themen, die uns Schüler_innen sehr wohl betreffen! Auch die Bestellung der Lehrer_innen ist ein Thema in der Diskussion um die Bildungsreform.

Die Bildungsreformkommission kann und muss in vielen Punkten kritisiert werden:

  • Zusammensetzung – in der Bildungsreformkommission sitzen viele verschiedene Persönlichkeiten, doch keine, die im System Schule leben und arbeiten. In der Kommission sitzen weder Schüler_innen, noch Lehrer_innen.
  • Transparenz – kaum jemand weiß, was im Moment diskutiert wird. Expert_innen – wie wir Schüler_innen – werden nicht eingebunden.
  • Kommunikation – Im Vergleich dazu, wie viele Menschen von der Bildungsreform betroffen sind, weiß kaum jemand, dass sie kommen wird. Vor allem uns Schüler_innen wird nicht kommuniziert, dass da was kommen wird.

Es kommt also eine Bildungsreform, wobei wir nicht wissen was kommen wird. Und wenn wir nicht nachfragen und uns einmischen, haben wir nicht die Möglichkeit mitzureden.  Die Bildungsreform wird nicht nur auf unseren Rücken ausverhandelt, sondern man will uns auch nicht sagen, dass das überhaupt gemacht wird.

Das muss sich ändern!

Es kann nicht sein, dass wir Schüler_innen schon wieder die Gruppe sind, die am meisten von schulpolitischen Änderungen betroffen ist und gleichzeitig am wenigsten mitbestimmen kann. Wir Schüler_innen müssen endlich in Entscheidungsprozesse einbezogen werden – denn wir wissen, wie es ist als Schüler_in im aktuellen Schulsystem zu lernen und zu leben.

Wir wollen nicht nur Entscheidungen, die uns betreffen, selber fällen, sondern wir wollen auch unsere Vertretung selber wählen! Schüler_innen werden durch die Landes- und Bundesschüler_innenvertretung vor verschiedenen Institutionen und Politiker_innen vertreten, doch kaum jemand weiß, wie der aktuelle Bundesschulsprecher heißt.

Daher fordern wir:

  • Mitbestimmung bei schulpolitischen Themen
  • Schuldemokratie – um direkt in der Schule mitentscheiden zu können
  • Direktwahl der LSV/BSV

Mitbestimmung jetzt!

Am 17. November soll die neue Bildungsreform präsentiert werden. Die Reform wird von der Bildungsreformkommission seit Jänner 2015 ausgearbeitet. Es soll vor allem eine Schulverwaltungsreform sein. Schulverwaltung – das hört sich so an, als ob es nicht wichtig für Schüler_innen wäre. Das hört sich nach Papierstapeln und E-Mail-Verkehr an.

Wenn man jedoch genauer darauf blickt entdeckt man Schlagworte wie Unterrichtszeit und Tagesablauf – also Themen, die uns Schüler_innen sehr wohl betreffen! Auch die Bestellung der Lehrer_innen ist ein Thema in der Diskussion um die Bildungsreform.

Die Bildungsreformkommission kann und muss in vielen Punkten kritisiert werden:

  • Zusammensetzung – in der Bildungsreformkommission sitzen viele verschiedene Persönlichkeiten, doch keine, die im System Schule leben und arbeiten. In der Kommission sitzen weder Schüler_innen, noch Lehrer_innen.
  • Transparenz – kaum jemand weiß, was im Moment diskutiert wird. Expert_innen – wie wir Schüler_innen – werden nicht eingebunden.
  • Kommunikation – Im Vergleich dazu, wie viele Menschen von der Bildungsreform betroffen sind, weiß kaum jemand, dass sie kommen wird. Vor allem uns Schüler_innen wird nicht kommuniziert, dass da was kommen wird.

Es kommt also eine Bildungsreform, wobei wir nicht wissen was kommen wird. Und wenn wir nicht nachfragen und uns einmischen, haben wir nicht die Möglichkeit mitzureden.  Die Bildungsreform wird nicht nur auf unseren Rücken ausverhandelt, sondern man will uns auch nicht sagen, dass das überhaut gemacht wird.

Das muss sich ändern!

Es kann nicht sein, dass wir Schüler_innen schon wieder die Gruppe sind, die am meisten von schulpolitischen Änderungen betroffen ist und gleichzeitig am wenigsten mitbestimmen kann. Wir Schüler_innen müssen endlich in Entscheidungsprozesse einbezogen werden – denn wir wissen, wie es ist als Schüler_in im aktuellen Schulsystem zu lernen und zu leben.

Wir wollen nicht nur Entscheidungen, die uns betreffen, selber fällen, sondern wir wollen auch unsere Vertretung selber wählen! Schüler_innen werden durch die Landes- und Bundesschüler_innenvertretung vor verschiedenen Institutionen und Politiker_innen vertreten, doch kaum jemand weiß, wie der aktuelle Bundesschulsprecher heißt.

Daher fordern wir:

  • Mitbestimmung bei schulpolitischen Themen
  • Schuldemokratie – um direkt in der Schule mitentscheiden zu können
  • Direktwahl der LSV/BSV

[signature]

646 Unterschriften

Petition teilen:

   


Neueste Unterschriften
NamePLZOrt
Elena Egger5412Puch
Max Gerlach8010Graz
Feyza Onay6464Tarrenz
Jana-Sophie Heumader6460Imst
Marija Ilic1100Wien
Sarah Sulollari1030Wien
Jana Taufenbach 52459Inden
Fabian Strubegger5600St. Johann im Pongau
Anna Hettegger5600St. Johann
Andreas Stadlmayr4664Laakirchen
Dominik Mattersberger9900Lienz
Miriam Kabadas6402Hatting
Katharina Kucharowits2320 Schwechat
walter Neuhold8160Weiz
Elif Kahraman5600St.Johann
Peter Penninger5212Schneegattern
magdalena hölbling5082grödig
amina fajkovic5020salzburg
Lisa Rosenthal5010Bergheim
anna seer5630Bad Haofgastein
Maria Schwarzmayr5163Mattsee
Maximilian Schwaiger2371Hinterbrühl
Michelle Zeiler3950Gmünd
Valentin Warmuth9020Klagenfurt
Tanja Putzer1100Wien
Simon Mott6631Lermoos
Damjan Dovzan1180Wien
Tamara Kuternig9170Ferlach / Borovlje
Simona Koren9142Globasnica
Samuel Ziselsberger3130Herzogenburg